7-ZIP

Das kostenlose Tool „7-ZIP“, welches schon als bestes Open-Source-Tool ausgezeichnet wurde, ist seit 1999 aus russischen Hause und wird seit dem aktiv entwickelt. Das kleine Packprogramm verkleinert (komprimiert) Dateien. Ursprünglich wurde das Programm entwickelt, um die hohen Dateiübertragungskosten zu senken. Heute benutzt man es, um tausende kleine Dateien zu verpacken und den Transport somit leichter zu machen. Des Weiteren gibt es noch nicht in allen Ländern Flatrates, so dass es weiterhin Sinn macht, die Größe von Dateien zu komprimieren. Normalerweise erzeugt 7-ZIP Archive mit der Endung .7z. Doch das Tool kommt noch mit einer Reihe weiterer Formate zurecht. Daneben kann 7-ZIP allerdings auch Dateien in den Formaten gzip, bzip2 oder tar (und weietre) packen. Entpacken kann 7-ZIP diese Formate natürlich auch. Darüber hinaus kann auch das beliebte Dateiformat Rar entpackt werden, weshalb das Programm auch auf Windows-Rechnern immer öfter als Alternative zu kostenpflichtigen Tools zu finden ist.

Eine besondere Funktion von 7-ZIP, welche selbst kostenpflichtige Programme oftmals nicht bieten, ist die AES-Verschlüsselung. Damit kann man auch sensible Daten über 7-ZIP transportieren und an andere weitergeben. Die Dateien von 7-ZIP gelten nahezu als unknackbar, sofern man das Passwort nicht kennt.

Herunterladen kann man 7-ZIP jederzeit von der offiziellen Homepage kostenlos. Um den Entwickler zu unterstützen und dessen Server zu entlasten, kann man 7-ZIP allerdings auch hier kostenlos und ohne Anmeldung herunter laden. Leider muss man immer wieder erwähnen, dass der Download von 7-ZIP kostenlos ist, denn immer mehr Betrüger bieten den Download kostenpflichtig an und bringen damit Menschen um ihr Geld.