Mozilla Firefox

Bereits seit 2002 gibt es ihn - den Mozilla Firefox. Und man kann wohl ohne weiteres behaupten, dass er ein Stück die Welt verändert hat. Durch seine fortlaufende Entwicklung setzte er immer wieder Konkurrenzprodukte unter Druck und sorgte letztlich dafür, dass das Internet sich schneller entwickelte und neue Web-Standards eingeführt wurden.

Das besondere an diesem Browser ist allerdings, dass man den Firefox durch zahlreiche Plugins erweitern kann. Auch das Aussehen lässt sich jederzeit über sogenannte Skins verändern. Damit kann jeder - ohne fundierte Kenntnisse - den Mozilla Firefox einfach nach seinen Wünschen anpassen. Und das garantiert ohne Programmierkenntnisse. Einfach Plugin downloaden, öffnen und schon ist es installiert.

Aktuell ist der Firefox in Deutschland der beliebteste Browser. Er hält einen Marktanteil von rund 40 Prozent und ist damit vor Google Chrome und dem Internet Explorer zu finden. Allerdings ist der Marktanteil auch davon abhängig, wie viele Menschen eines Landes in der IT-Branche beschäftigt sind, da IT-affine Menschen eher den Firefox benutzen.

Empfehlenswert ist es übrigens, nach einer Neuinstallation (oder einem Neukauf) sich als erstes den Firefox herunterzuladen. Es hat sich gezeigt, dass andere Browser sehr fehleranfällig sind (Websites nicht richtig anzeigen) oder teilweise den Angriff von außen durch Hacker ermöglichen. Der Download des Firefox ist kostenlos und innerhalb von 5 Minuten vollzogen. Auch die Installation ist nicht sehr aufwändig, sondern kann schnell auf jedem PC durchgeführt werden. Sowohl unter Windows, als auch unter Linux.